Dieser Indikator verspricht ganz gute Einstiegssignale.
Der Ausstieg wird auch ganz gut angezeigt und in Verbindung mit zwei gleitenden Durchschnitten ein interessanter Indikator.

In ersten Tests konnte ich damit sehr häufig gute Pips mitnehmen und gerade in schon bestehenden Trends findet man schöne Einstiegssignale.

Der Parabolic SAR Indikator wird im Chart als Punkte ober bzw. unterhalb des Kursverlaufes angezeigt.
Wenn er oberhalb des Kursverlaufes angezeigt wird, dann kann mit einer Abwärtsbewegung gerechnet werden, Die SAR Punkte werden dann auch in Rot angezeigt.
Sind die Punkte unterhalb des Kursverlaufes und in der Farbe Grün dargestellt, so kann man mit einem steigenden Kursverlauf rechnen.

In kleinen Zeiteinheiten wie z.B. im 1 min Zeitfenster gibt es öfter Fehlsignale, wenn man den SAR eigenständig benutzt. In Verbindung mit zwei zugeschalteten EMA´s sind die Signale wesentlich besser.
Gerade in einem bereits laufenden Trend kann man mit dem SAR gute Einstiegsmöglichkeiten finden.

Im folgenden Screenshot sind die Einstiegssignale gut zu erkennen.

Mit den Lila Pfeilen habe ich die Marktrichtung angezeigt, die durch die beiden Türkis und Pinkfarbenen Linien angezeigt werden.
Das sind die EMA´s immer wenn die sich kreuzen kann man in der Richtung den Kursverlauf erwarten.

Nun bin ich nicht ständig am Markt und erwische nicht jede Kreuzung der EMA´s um aber in einen aktiven Trend einzusteigen kann mir der Parabolic SAR Indikator helfen.

Als gutes Beispiel nehmen wir den letzten Trend, welcher mit zwei grünen Pfeilen als Einstiegssignale markiert ist.
Angezeigt wurde dieser Aufwärtstrend durch die sich nach oben kreuzenden EMA Linien (markiert mit letztem Lila Pfeil).
Wenn man zu der Zeit am Rechner saß, konnte man einfach in den Trade einsteigen und den Kurs laufen lassen.

Sollte man aber erst später dazu kommen ist es schwer zu wissen ob man noch mit auf den Zug aufspringen kann oder nicht.
Und vor allem wenn man mit dem Trend mitgehen möchte, wann man einsteigt.

Mit dem Parabolic SAR kann man immer dann einen Einstieg versuchen, wenn der Kurs korrigiert hat.
Ein Trend läuft ja nicht immer gerade in eine Richtung, zwischendurch fällt er immer mal wieder etwas zurück. In diesem Fall durch die roten SAR Punkte angezeigt. Läuft es dann wieder in die weitere Trendrichtung zeigt der SAR dies in dem Fall durch grüne SAR Punkte unterhalb des Aufwärtstrends an und genau da kann man den Einstieg versuchen. (Die letzten beiden grünen Feile zeigen den Einstieg.

Als Ausstieg kann man den nächsten Rücklauf des Kurses nehmen, in diesem Aufwärtstrend wären das die roten Punktmarkierungen gewesen.

Schauen wir mal ob man mit diesem Indikator in Verbindung mit den EMA´s  gute Trades hinbekommt.

Durch den Wechsel auf den Metatrader habe ich die hier gezeigte Strategie dafür angepasst, damit diese auch mit der aktuellen Software probiert werden kann. Wie Du den Metatrader so wie ich ihn benutze erhälst und einrichtest, verraten Dir diese beiden Videos auf meiner Brokerempfehlungsseite –>

Danach bist Du fit genug um die Software wie hier im Video gezeigt anzupassen.

Offenlegung gemäß §34b WpHG wegen möglicher Interessenkonflikte: Der Autor ist in den besprochenen Wertpapieren zum Zeitpunkt der Veröffentlichung nicht investiert. Der Inhalt wurde nicht gemäß der gesetzlichen Vorschriften für Finanzanalysen erstellt und muss daher vom Leser eindeutig als Werbemitteilung angesehen und verstanden werden. Die bereitgestellten Informationen spiegeln lediglich die persönliche Meinung des Autors wider und stellen keine Aufforderung zu Wertpapiergeschäften oder gar eine Anlageberatung dar. Eine individuelle Anlageberatung können die bereitgestellten Informationen nicht ersetzen.